2017, Beat-Club-65 Goddelau created with Wix.com   

Am 13.5., 15.5., und 16.5.1968 im BEAT-CLUB 65 GODDELAU

The Beatstalkers waren eine schottische Beatband der 1960er-Jahre.

Die Band bestand aus Davie Lennox (Gesang), Eddie Campbell (Orgel), Ronnie Smith (Gitarre und Gesang), Alan Mair (Bass) und Tudge Williamson (Schlagzeug), der in den späten 1960ern durch Jeff Allen ersetzt wurde. Sie veröffentlichten zwischen 1962 und 1969 insgesamt sieben Singles, standen von 1965 bis 1966 bei Decca und anschließend bei CBS unter Vertrag. Produziert wurden sie von Denny Cordell.

Als 1969 ihr Tourbus mit dem kompletten Equipment gestohlen wurde, bedeutete dies das Ende der Band. Jeff Allen spielte später noch für East of Eden, Alan Mair für The Only Ones. Im Dezember 2005 gab es mit allen Originalmitgliedern ein Reunion-Konzert im Barrowland Ballroom in Glasgow.

Diskografie

  • Everbody’s Talking ’bout My Baby / Mr. Disappointed (Decca F 12259) 1965

  • Left Right Left / You’d Better Get a Better Hold On (Decca F 12352) 1966

  • A Love Like Yours / Base Line (Decca F 12460) 1966

  • My One Chance to Make It / Ain’t Got No Soul (CBS 2732) 1967

  • Silver Treetop School for Boys / Sugar Chocolate Machine (CBS 3105) 1967

  • Rain Coloured Roses / Everything Is for You (CBS 3557) 1968

  • When I’m Five / Little Boy (CBS 3936) 1969

Wikipedia

1967 gab es ein Labelwechsel auf CBS . In ihren späteren Tagen wurden sie von Kenneth Pitt geführt, der sich auch um die Geschäfte von David Bowie kümmerte. Auf Pitts Vorschlag haben sie einige von Bowies Liedern aufgenommen: - z.B.Silver Treetop School 

Everybody's Talking 'Bout my Baby  (Decca F 12259) 1965 
Dominiert von einem tollen Orgel-Riff. Eine mittelstarke Pop- / R & B-Nummer.Geschrieben von einem der Männer, die später verantwortlich waren für 'Puppet on a String' und 'Gratulation'. Es lohnt sich danach zu suchen

Eine Glasgow-Band, die manchmal in den frühen Tagen als die Scottish Beatles bezeichnet wurde, obwohl sie 1965 bei Decca unterzeichneten und nach London zogen In ihren frühen Tagen wurde ihr Live-Repertoire aus Originalen, schwarzem Amerika und weniger bekannten Rolling Stones Schnitten gezogen. Sie hatten ein Mod-Image und bauten ein sehr loyales Publikum um Glasgow auf, bevor sie in den Süden gingen.

ALAN MAIR in Nahaufnahme. 

Mair wurde 1947 geboren und wuchs im Glasgow-Gebiet auf. Er begann  im Alter von 13 Gitarre zu spielen und machte seine Erfahrungen in verschiedenen Bands in den 1960er Jahren.

1962 bildeten Mair und Eddie Campbell die Glasgow-Band The Beatstalkers . Das Line-Up beinhaltete Davie Lennox, Vocals, Eddie Campbell Gitarre, Alan Mair Bass und 'Tudge' Williamson  Schlagzeug (ersetzt durch Jeff Allen ). Später trat Ronnie Smith der Gruppe als Rhythmusgitarrist bei. Unter der Leitung von Joe Gaffney entwickelte sich die Band damals zu Schottlands "Top-Gruppe". von der örtlichen Presse wurden sie die "schottischen Beatles "  genannt. Die Band hatte England und Europa viele Male besucht und bekamen bald ein 6-wöchiges Engagement  im berühmten Marquee Club und spielte in der TV-Show " Ready Steady Go! ". Die Band unterzeichnete einen Plattenvertrag mit Decca Records . Ihre Platten verkauften sich zu tausenden  in Schottland, aber mit nur zwei Chart-Plätzen. Sie spalteten sich 1969, nachdem ihr Wagen mit all ihrer Ausrüstung darin gestohlen worden war.

Mair zog schließlich nach London, wo er begann, Lederkleidung und handgefertigte Stiefel herzustellen, was dazu führte, dass er einen Laden am Kensington Market im Jahr 1970 eröffnete, der seine  handgefertigten Lederstiefel  verkaufte . Nach kurzer Zeit arbeitete er Freddie Mercury , später von der Rockband Queen , als Geschäftsführer ein (von 1971 bis 1974). 

Mair spielte 1976 mit den Only Ones und mitRoger Chapmans Band Streetwalkers.  1982 wurde die Band offiziell aufgelöst. In den folgenden Jahren gewannen die Single einen Kultstatus und wurden immer beliebter.

Besetzung:

DAVIE LENNOX - vocals;

EDDIE CAMPBELL - organ;

RONNIE SMITH - guitar and vocals;

ALAN MAIR - bass.

'TUDGE' WILLIAMSON - drums

(ersetzt durch JEFF ALLEN in den '60er Jahren).

Quellennachweis 

Mit freundlicher Genehmigung von:

Tom Mc.Cartney, www.rockingscots.co.uk

und Wikipedia

Quelle:

Für Bild und Ton wird der Datenbestand von YouTube genutzt

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now